McLaren P1

Wie vielleicht schon aufgefallen ist bin ich ein Autofreek und das nicht nur in der Lego Welt.

Bei den sogenannten Supersportwagen bin ich nicht so einfach zu begeistern, da ich den Porsche Carrera GT bis jetzt ( im Maßstab 1:8 ) noch nicht gefunden habe, so war der Porsche 911 GT3 RS eine echte Alternative als 1:8 Modell aber in weiß.

Dann habe ich mich lange umgesehen bis ich den MOC McLaren P1 bei Rebrickable gefunden habe. Das Original ist schon ein echter Hammer und ein 1:8 Lego Modell musste einfach sein.

Hier ein Bild von dem Designer brunojj1 bei Rebrikable.

Nach etwas rechnen und suchen, habe ich jetzt alle Teile für das MOC soweit zusammen.
Es wird eine Mischung aus Lego Teilen und Lepin Teilen, um die Kosten niedrig und die Qualität hoch zu halten.
Bei der Herangehensweise kann ich das MOC für unter 200 Euro bauen.
Baubeginn wird aber erst zwischen den Jahren sein, so lange muss ich mich noch gedulden.

Heute war ein großes Paket in der Post, jetzt habe ich alle Teile welche mir noch gefehlt haben. Baubeginn ist der 26.Dezember 😉

 

Achja, kleine Planänderung die Felgen werden schwarz.

mein neues Lego Zimmer

Nach der FanWelt 2018 habe ich die Situation genutzt das die meisten meiner Modelle verpackt waren und habe meinen Hobbyraum/Büro umgeräumt. Wir haben unser Büro an einen anderen Platz geräumt und alles was sich über die Zeit in der gesamten Wohnung verteilt hatte in einem Raum zusammengefasst.
Ein bzw zwei Besuche bei dem schwedischen Möbelhaus und wir hatten ausreichend Möbel und Vitrienen um Büro und Lego-Zimmer einzurichten.

Jetzt habe ich einen Platz um alle meine Klemmstein „Schätze“ gebührend zu plazieren und neue zu bauen.

Nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung

Ja die SteinHanse 2018 ist rum, es war sehr schön und hat viele neue Bekannte und Ideen gebracht. Eine der Ideen war FanWelt 2018.

Also habe ich mich für die FanWelt versucht nachzumessen, der Anmeldeschluss war ja schon rum. Zu meiner großen Freude habe ich noch einen Platz bekommen und werde in Köln im Bereich der SteinHanse einen Platz haben.

Viel Zeit um etwas Neues zu bauen ist ja nicht geblieben, aber der mini Stapler Muravi musste noch sein 😉 ein paar Paletten zum rumstapeln auch noch.

Was ich bei meiner letzten Reise noch nicht optimal verpackt hatte, hat jetzt auch eine feste Kunststoff Box, so das ich mir keine Gedanken mehr über einen sichern Transport machen muss.

Ich freue mich wirklich sehr auf die Ausstellung, viele meiner neuen Bekannten wieder zu treffen und neue kennen zu lernen. Ich freue mich auch darauf viele neue Ideen zu bekommen was auf meine todo Liste kommen muss 😉

 

SteinHanse 2018 – meine Vorbereitung

So die Reise in den hohen Norden (Kaltenkirchen ca 600km) rückt immer näher und ich werde, das ist jetzt sicher, nicht mit allem fertig bis dahin. Der Plan für den „Case IH 620“ ist leider nicht aufgegangen, er ist nicht annähernd fertig geworden. Aber ich werde ihn so wie er ist auf jeden Fall mitnehmen.

Jetzt geht es los wie transportiere ich alle die Schätze ohne das diese Schaden nehmen, damit werde ich mich wohl die nächste Woche beschäftigen.

Also zurücklehnen und mal schauen was jetzt wie mit soll/muss.

 

 

 

 

 

 

 

Tja, und der Porsche wird es wohl nicht in die Ausstellung schaffen, wegen dem Seelenfrieden. 😉Lepin Martini Racing Porsche GT3 RS

Lepin Porsche

Ich habe lange nur immer von dem Chinesen Lego gehört, aber keine Notwendigkeit gesehen mir etwas zu kaufen. Dann habe ich im YouTube mehre Vergleiche des Lepin Porsche gesehen, welche garnicht sooo schlecht abgeschnitten haben.

Als ich dann den Porsche in weiß mit den Martini Racing Aufklebern gesehen habe, da hab ich mal angefangen zu suchen. Bei einem Preis von knapp 80€ für das kmpl Set , incl Versand, plus Martini Racing Aufkleber (20€) war die Entscheidung gefallen.

Bei Lieferung waren die einzelnen Tüten in einer einfachen Versandkiste ohne einen Show Karton, aber mit einer Farbdruck Bauanleitungen. So wie ich es auch bei einer Bestellung bei Bricklink bekommen würde.
Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl eine „Raubkopie“ gekauft zu haben.

Der Bauspass war absolut gegeben, einzig die Qualität der Verbinder war mit denen des Originals nicht zu vergleichen. Auch ist das Plastik der Teile offensichtlich ein völlig anderes, ich denke es ist ein härteres Plastik.
Die Zahnräder sind sehr schlecht gemacht, sie laufen nicht sehr gut und verkeilen sich. Zum bauen eines Standmodells ist es ausreichend, ein Funktionsmodell würde ich damit nicht bauen wollen oder können.

Über Verschutzungen im Plastik kann ich nichts negatives sagen, alle Flächen der weissen Teile waren frei von Einschlüssen.

Das Folien Set war in einem sehr guten Zustand und sehr sauber gedruckt und vorgeschnitten. (den Lieferanten  findet ihr in der Facebook Gruppe „Lepin Kleinanzeigen“)

Ich habe aus meinem (Lego-Fundus) noch ein paar Teile genommen um das MOC noch etwas besser zu machen. 

Hab ihm die richtige Farbe bei den Heckspoiler Wingtips verpasst und Türschließer.

(Hier der Link zum Bauplan der Türschließer)

Heute sind die roten Chrome Felgen aus China gekommen, die sehen super gut aus und werten das Modell auf.

Ein besseres Foto kommt später

Greyhound

Nach einigen Nerven, Ratschlägen guter Freunde, mehreren Beruhigungsmitteln von Jack Daniels, ist es jetzt geschafft der Greyhound ist fertig.

Aber wie wir ja alle wissen, fertig …. das gibt es nicht.
Es gibt leider immer noch das Problem mit der Stromversorgung. Der Designer hatte ja 2 BuWizz vorgesehen, diese 229Euro wollte ich mir sparen und habe es mit einem SBrick und der LiPo Box von GBCPeter probiert.
Aber kaum beschleunigt man ca 30% bricht die Stromversorgung zusammen.

Die Ursache war recht schnell gefunden, ein L-Motor zieht bei Vollast 1,2-1,4A. So kam es bei einer Messung der 4x L-Motor plus 1x Servo zu Spitzen von mehr als 6A. Der LiPo steigt aber bei 2,9-3,2A aus (Messung von GBCPeter).

Der einzige Weg zum Ziel ist es also mit 2x SBrick plus 2x LiPo Box
………. jetzt fragt man sich natürlich zurecht, was soll der Quatsch !?
SBrick kostet 55Euro eine LiPo-Box 50Euro, dann sind wir beim gleichen Preis wie der BuWizz und verbrauchen mehr Raum.

Ich versuche jetzt noch mal eine andere Lösung, werde aber wahrscheinlich dann doch zu einem BuWizz wechseln …. müssen 🙁

Status Greyhound 4×4 Buggy

Für diesen Buggy gibt es KEINE Schritt für Schritt Bauanleitung, aber es gibt ein sehr gutes LDD File.
Mein erster Schritt das LDD unter Zuhilfenahme der exsistierenden Gruppen in einzelen Files zu zerlegen, hat sehr gut und einfach funktioniert.

Dann der Versuch mit dem Bauanleitungsmodus einen Bauabschnitt zu bauen war kein wirklicher Erfolg. Die Baureihenfolge die diese Anleitung anbietet hat absolut nichts mit dem wirklichen Baureihenfolgen zu tun. Es ist sehr Schade dass Lego in ihrem Programm diese Funktion nicht wirklich gut umgesetzt hat.
Nachdem ich das Chassis mit dieser Anleitung zu 75% aufgebaut hatte, mit vielen mal neu anzufangen, hätte ich den Bauabschnitt noch mal ganz zerlegen müssen, wer weis wie oft.    🙁    So komme ich zu keinem Ergebnis.

Nach Rücksprache mit Kollegen welche auch schon solche komplexen Projekte mit einem LDD File realisiert haben, war ein neuer Weg gefunden.
Also alle Bauabschnitte wieder zerlegt und neu anfangen.
Ich habe mir einen Bauabschnitt genommen und von unten her Teil für Teil nachgebaut, jedes verbaute Teil habe ich mit dem Ausblendewerkzeug aus dem Bauabschnitt rausgenommen. (oder in eine Sonderfarbe eingefärbt, weis noch nicht was die bessere Methode ist )

So funktioniert das bauen dann doch recht gut.

Stoßdämpfer Mod

Die „großen“ Stoßdämpfer von Lego gibt es in verschiedenen Härtegraden, je härter um so teurer sind sie. Um ein schweres Modell ausreichend zu federn braucht man die gelben mit der härtesten Feder. Leider schlägt hier die Marktwirtschaft voll zu, hohe Nachfrage = hoher Preis.
So sind die gelben Technic, Shock Absorber 9.5L, Complete Assembly (Extra Hard Spring)    95292c01   nur sehr selten unter 10 Euro das Stück zu bekommen.

Dagegen gibt es die schwarzen Technic, Shock Absorber 9.5L, Complete Assembly (Soft Spring) 2909c03 schon für weniger als 1 Euro.

Da ich für meine Offroader fast ausschließlich die gelben extra harten Federn benötige, geht das ganz schön ins Geld. Aus der Not habe ich bei den verschiedenen Verkaufsplattformen die Augen nach z.B. gebrauchten Unimogs aufgehalten, da ist im Paketpreis von ca 100 Euro viel hochwertiges ( Dämpfer, Felgen, Reifen,… ) dabei. Aber auch das geht mit der Zeit ziemlich ins Geld.

So habe ich mich umgehört was die anderen Kollegen so bei dem Problem tun. Da war es mal wieder der GBCPeter (DoctorBrick.de Forum) der den richtigen Tip hatte.

Wenn man die Feder eines günstigen schwarzen Dämpfers gegen eine Feder aus dem Baumarkt austauscht, dann hat man für rund 3 Euro einen Dämpfer mit einer extra harten Federung und spart sich pro Dämpfer gut 7 Euro !

Diese Feder passt exakt in die Lego Stoßdämpfer
links die Baumarkt-Feder, rechts die original weiche Lego Feder



Projektstatus 2018 Juni — Case IH Quadtrac 620

Die Aussenabmessungen werden immer besser sichtbar und das Gerippe immer stabiler.
Ich habe jetzt ein Bild im exakten Masstab ausgedruckt, an welchem ich die Abmessungen genau vergleichen bzw abnehmen kann.
Die verwendeten Teile für die Aussenhaut, sind nur Platzhalter.
Mit seinen Abmessungen (65cm Länge) ist das schon ein ziemliches Gerät.

 


Um den Dimensionen mal ein Bild zu geben, habe ich heute mal ganz grob eine Karosserie angedeutet. Dazu habe ich immer die maximalen Abmessungen verwendet, z.B. wird das Führerhaus im unteren Teil um einiges kleiner nur das Dach hat diese Abmessungen.
Aber so werden die Abmessungen insgesamt erst sichtbar. Es zeigt das ich noch ausreichend Platz im Inneren habe um weitere Funktionen unterzubringen, aber es zeigt auch wieviel Flächen noch beplankt werden müssen.


Es gibt immer zwei Schritte nach vorne und einen zurück. Heute habe ich den ersten Test mit dem Differenzial gemacht und einen Reinfall erlebt. Das Drehmoment ist so hoch gewesen das die Zahnräder im Diff den Geist aufgegeben haben.
So habe ich entschieden auf einen 4 Motoren Antrieb umzustellen, aber alle meine Versionen waren nicht stabil genug.

Aber zum Glück gibt es nette Kollegen im Forum (doctor-brick.de) die Helfen. Es war wieder der Kollege Mick29 welcher die simpelste Lösung hatte auf welche ich einfach nicht selbst gekommen bin.
Mit dieser Antriebsvariante habe ich die Lösung des Problems gefunden. Die Ketten haben selbst auf den glatten Fliesen einen erstaunlichen Gripp, selbst bei dem Testlauf wo es nur volle Leistung oder nichts gegeben hat.

Hier ein kleines YouTube Video dazu.

Sobald jetzt die SBricks geliefert werden werde ich die Lenkung auf „alltagstauglichkeit“ testen. Dann kann das Drehgelenk zwischen den Wagen final werden.

Was die Anbauten am Heck betrifft, Zapfwelle, Hebevorrichtung, usw, muss ich noch einige YouTubs ansehen da ich noch keinen Plan habe was sich da alles bewegt.

So das ist der Status für Heute 18.Jun


Am 14.Juni sind alle bestellten Teile für die Ketten und Aufhängungen angekommen.
Nach 5 Stunden habe ich 3 Ketten und 3 Aufhängungen fertig 😮 mein rechter Daumen streikt jetzt.

So jetzt kann das Anpassen der Lenkung und der Kardanwellen beginngen. (Ja und die vierte Kette muss ich auch noch montieren)


Nach langer Suche habe ich durch den lieben Forum Kollegen Mick29 (doctor-brick.de Forum) eine praktikable Lösung gefunden.

Da man ja immer Kompromisse machen muss, habe ich die Abmessungen der Ketteneinheit ein bisschen aufgeweitet.

Die Kette besteht jetzt aus 72 Kettengliedern, dadurch passt aber die Antriebseinheit wunderbar in die Ketten. Eine Ketteneinheit wiegt aktuell 512 gr.

Die neuen Teile um die anderen Ketten (jetzt in schwarz) zu bauen, habe ich heute bestellt.
Wird eine ziemlich Fleissarbeit 864 x „Liftarm 1 x 2“ und 144 x „Axle and Pin Connector“ mit 210 Kreuzachsen zu vier Ketten zu montieren.

Sherp ATV Quattrohorse Projekt

Maßstab Ermittlung

Als Anhaltpunkt habe ich hier die zur Verfügung stehenden Reifengrößen ins Verhältnis gesetzt:

Original

Unimog Reifen

Traktor Reifen

RC Reifen

Sand paddle Reifen

theorie

Achsenbreite 2xL-Motor

Maßstab

1:1 1:8

Reifen D

1600 94 105 110 120 200

Reifen B

550 32,3 36,1 37,8 41,3 68,8

Fahrzeug L

3400 199,8 223,1 233,8 255,0 425,0

Fahrzeug B

2520 148,1 165,4 173,3 189,0 315,0 160

Fahrzeug H

2300 135,1 150,9 158,1 172,5 287,5

Mitte

600 35,3 39,4 41,3 45,0 75,0

 Achs Abstand

 1800  105,8  118,1 123,8  135  225

Testaufbau: