Status McLaren P1

So jetzt habe ich angefangen den P1 zu bauen und ja ich werde auch bei diesem MOC einige Teile aus China verwenden. Aber damit es auch in der Qualität gebaut werden kann muss der Überwiegende Teil von Lego kommen 😉

———————————————————————

da ich nicht „Vollzeit“ dran sitze und ich auch lange etwas von dem Bauspass haben möchte, setze ich mich jeden Tag nur 2-3 Stunden dran.

Mit dem Original Bauplan lässt es sich vorzüglich bauen, ja es ist nichts für den blutigen Anfänger, aber es macht wirklich Spaß!

————————————————

29.Dez

Erstes kurzes Fazit, es ist nicht ausreichend nur die Verbinder gegen Lego auszutauschen. Die Qualität der Lepin Parts ist nicht wirklich gut, die Verbinder alleine können keine stabile Verbindung herstellen.

Auch die Länge der Soft Achsen ist nicht wirklich brauchbar.

—————————————————

30.Dez

So der P1 ist fertig und ich bin wirklich unzufrieden.

Trotz dem verwenden von Lego Verbindern und Lego Zahnrädern ach ja und mit Original BA. Aber das hat nicht wirklich genutzt, die Teile vom China Hersteller ist optisch ganz nett aber die Toleranzen der Parts sind unterirdisch. Teilweise fallen die Lego Vebinder aus den Liftarmen einfach raus, umgedreht also zu eng, gibt es nicht.

Dieses MOC hat es verdient mit guter Qualität gebaut zu werden und da gehört nichts aus China dazu   Schade

Aber als Standmodell für die Vitrine ist es sehr gut geeignet !


letzter Update,
die ChromeFelgen sind eingetroffen. Hier 2 Bilder zum Vergleich, schwarze Felgen und Chrome Felgen, es ist wie immer Geschmacksache, aber mit den Chrome Felgen sieht er auffälliger aus.

McLaren P1

Wie vielleicht schon aufgefallen ist bin ich ein Autofreek und das nicht nur in der Lego Welt.

Bei den sogenannten Supersportwagen bin ich nicht so einfach zu begeistern, da ich den Porsche Carrera GT bis jetzt ( im Maßstab 1:8 ) noch nicht gefunden habe, so war der Porsche 911 GT3 RS eine echte Alternative als 1:8 Modell aber in weiß.

Dann habe ich mich lange umgesehen bis ich den MOC McLaren P1 bei Rebrickable gefunden habe. Das Original ist schon ein echter Hammer und ein 1:8 Lego Modell musste einfach sein.

Hier ein Bild von dem Designer brunojj1 bei Rebrikable.

Nach etwas rechnen und suchen, habe ich jetzt alle Teile für das MOC soweit zusammen.
Es wird eine Mischung aus Lego Teilen und Lepin Teilen, um die Kosten niedrig und die Qualität hoch zu halten.
Bei der Herangehensweise kann ich das MOC für unter 200 Euro bauen.
Baubeginn wird aber erst zwischen den Jahren sein, so lange muss ich mich noch gedulden.

Heute war ein großes Paket in der Post, jetzt habe ich alle Teile welche mir noch gefehlt haben. Baubeginn ist der 26.Dezember 😉

 

Achja, kleine Planänderung die Felgen werden schwarz.


Die letzten Parts (hoffe ich) sind jetzt noch angekommen.
– den doch ausgesprochen teuren Auspuff 6797 habe ich als 3D Drucker Teil bekommen können.

– die roten 3mm Schläuche 75c26 sind jetzt auch angekommen

Wenn uns jetzt noch etwas einfällt wie man diese roten Schläuche durch etwa ersetzen kann was man zum leuchten bringen kann, dann wird der P1 auch noch beleuchtet.
Ansonsten wird es ein reines Standmodell, wie auch der Porsche.