Greyhound

Nach einigen Nerven, Ratschlägen guter Freunde, mehreren Beruhigungsmitteln von Jack Daniels, ist es jetzt geschafft der Greyhound ist fertig.

Aber wie wir ja alle wissen, fertig …. das gibt es nicht.
Es gibt leider immer noch das Problem mit der Stromversorgung. Der Designer hatte ja 2 BuWizz vorgesehen, diese 229Euro wollte ich mir sparen und habe es mit einem SBrick und der LiPo Box von GBCPeter probiert.
Aber kaum beschleunigt man ca 30% bricht die Stromversorgung zusammen.

Die Ursache war recht schnell gefunden, ein L-Motor zieht bei Vollast 1,2-1,4A. So kam es bei einer Messung der 4x L-Motor plus 1x Servo zu Spitzen von mehr als 6A. Der LiPo steigt aber bei 2,9-3,2A aus (Messung von GBCPeter).

Der einzige Weg zum Ziel ist es also mit 2x SBrick plus 2x LiPo Box
………. jetzt fragt man sich natürlich zurecht, was soll der Quatsch !?
SBrick kostet 55Euro eine LiPo-Box 50Euro, dann sind wir beim gleichen Preis wie der BuWizz und verbrauchen mehr Raum.

Ich versuche jetzt noch mal eine andere Lösung, werde aber wahrscheinlich dann doch zu einem BuWizz wechseln …. müssen 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.