RoboRace

Einen kleinen Update möchte ich hier kurz zeigen. Mehr Detail Infos gibt es wenn er fertig ist.


Nachdem ich von Roborace ein paar Maßstabsgetreue Zeichnungen erhalten habe, war es mir möglich den richtigen Maßstab 1:8 zu generieren. Die Rundungen des Designs machen mit Technikteilen schon ein ziemliches Problem, ist aber mit leichten Abstrichen möglich.
Was das Projekt für mich auch noch positives hat ist das ich immer mehr Übung mit LDD bekomme und inzwischen das gesamte Fahrzeug so dokumentieren kann.

Als Vorstellungstermin habe ich das Wochenende 23-24. März in Hamburg ausgewählt (das war nicht zu schaffen). Sollte ich das nicht realisieren können wird es der 25.Mai in Berlin sein, dort könnte es sein das er sein Original trifft.

Erlkönig

 


Dieses mal habe ich mir was ganz besonderes ausgesucht, ja natürlich wieder eine Sport- bzw. Rennwagen.

Das große Aber ist das es sich hier um autonom fahrende Rennwagen handelt, also ohne Fahrer und ohne externe Kontrolle. Mich begeistert hier das diese Technologie inzwischen so gut und schnell ist, dass man damit Rennwagen mit über 300 km/h kontrollieren kann. Die Fahrzeuge sind von der Formel E Rennserie abgeleitet.

Natürlich kann ich in LEGO keinen autonomes Rennfahrzeug bauen, aber diese Fahrzeuge sind so genial im Design das ich einen solchen Wagen bauen muss.

Um aber einem Rennwagen gerecht zu werden, baue ich den Wagen mit 2 Buggymotoren und werde diese mit einem LiPo befeuern. Natürlich verwende ich auch hier einen SBrick. (kleine Ergänzung: pro Buggymotor ist ein SBrick erforderlich)

Daten zu den Fahrzeugen und dem Team findet ihr auf deren Webseite RoboRace.com 

Bild von der Webseite der RoboRace.com

Mein Cassis mit den ersten Achsen und Motoren


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.